WETTKAMPFFREIE ATMOSPHÄRE!

SEISHIN-ARTS BIETET TRADITIONELLE KAMPFKUNST – KEINEN KAMPFSPORT

ES GIBT KEINE WETTKÄMPFE – die einzigen wahren Herausforderungen hält das Leben für uns bereit.

Ein Kampf ist immer die allerletzte und schlechteste Wahl der Möglichkeiten. Denn jeder Kampf hinterlässt auf beiden Seiten Spuren, innerlich und äußerlich. Die hohe Kunst des Kampfes ist es daher, jeden Kampf vermeiden zu können. Ein Schlüssel zum Erfolg ist Wahrnehmung und Achtung.

Der Schwerpunkt unseres Trainings ist es nicht ein besserer Kämpfer zu werden, sondern unsere Weiterentwicklung zu einer reiferen und aufrichtigen Person. Das bedeutet auch die Einhaltung und Vertretung moralisch-ethischer Werte, wie die Achtung vor dem eigenen Leben und dem Leben aller Mitmenschen.

Im Training selbst wird der Verbesserung der physischen und psychischen Fähigkeiten der Schüler eine große Aufmerksamkeit zuteil.

Schüler der SEISHIN-ARTS Kampfkunstorganisation sind nicht nur ausgezeichnete Kampfkünstler, sondern auch Menschen die ihren richtigen Weg im Leben gefunden haben ohne schlechte Gewohnheiten und Laster.

Heutzutage nimmt SEISHIN-ARTS einen wichtigen Platz im Bereich der Kampfkunst ein.


Ein bekannter Lehrsatz der japanischen Shinobi lautet: "Sei offen wie eine Blume und gerade wie ein Bambus"
 

Gemeint ist hiermit seine eigene Persönlichkeit, gleich einer Blume zu entfalten und die persönliche Stärke zu erlangen, um ehrlich und geradlinig, wie ein Bambus, durch das Leben zu schreiten. Das Wichtigste für einen Kampfkünstler ist es, ein HERZ zu haben, das wie das warme, schöne Herz einer Blume in Frieden und Harmonie ist oder alternativ das warme, schöne Herz einer Blume mit dem aufrechten, flexiblen Charakter eines Bambus.

Durch diese einzigartige Kampfkunst lernen wir an unseren moralischen Werten und Lebenszielen zu arbeiten, um bessere und erfolgreiche Menschen zu werden. Doch viele Menschen sind nur mit sich selbst beschäftigt, und handeln ohne Rücksicht auf andere zu ihrem eigenen Vorteil. Aus diesem Grund sind nur Menschen, die in der Lage sind zu kooperieren, erwünscht!
 



WETTKAMPF IM KAMPFSPORT FÖRDERT AGGRESSIVES VERHALTEN

Die Grundgedanken einer Kampfkunst zielen darauf ab, dass Wettkampf oder Aggression weder toleriert noch gefördert werden.

Aggression und Gewalt nehmen in Wettkampfsportarten leider sehr stark zu und das wirkt sich in der Regel eher negativ auf die Persönlichkeit des Teilnehmers aus. Sämtliche Kampfsportarten fördern in einem beachtlichen und teilweise beabsichtigten Maße aggressives Verhalten durch Wettkämpfe, Konkurrenzdenken und Leistungsdruck. Durch Niederlagen und Versagen werden aggressive Gefühle aufgestaut und Frustration entsteht. Diese Empfindungen können dann leicht zu Regelverstößen und damit oft zu Verletzungen führen.
 




 

ibujutsu3KAMPFVERMEIDUNG – SICHERHEIT KOMMT ZUERST!

Eine Entladung der Aggressions-energien kann durch Gespräche, Konfliktbewältigung, Entspannung, oder geeignete Sportarten erreicht werden. Wird dieser Abbau nicht gefördert, entlädt sich die aufge-staute Aggression in Form von Gewalt.

bujutsutraining1ibujutsu1SICHER IST SICHER!

Wir legen lieber mehr Wert auf pragmatische Umsetzungen.

Weiterlesen >
 

item8
item82item8
item8
item14
item141item14
item14

SCHNUPPERTRAINING
© Copyright SEISHIN-ARTS | All Rights Reserved | Impressum

BUJUTSU WELS

Kampfsport, Selbstverteidigung, Fitness

Email Us
info@bujutsu.at

Call Us
0699 / 814 00 632

bujutsukampfkunstselbstverteidigungwels02bujutsu-japanische-kampfkunst-waffenkunst-selbstverteidigung-dojo-wels

Schnuppertraining

SeishinArts2019Logominiweb1
item15item15item15item15